Ein Liebesbrief

Hayashi bekam im Mai einen wunderschönen Liebesbrief, der ebenfalls als solcher betitelt war. Da uns Tränchen über die dann rosigen Wangen liefen, konnten wir nun nicht anders als diesen hier nachfolgend zu veröffentlichen. Wir danken Antonia für ihre schönen Worte!

Hallo Kerstin,

ich habe gerade wieder mal sehnsüchtig euern Blog durchforstet und merke wieder einmal wie sehr ich unter Hayashientzugserscheinungen leide. Ein an frühlingshaften Farben und Stoffen mangelnder Kleiderschrank ist nur eines der vielen Symptome mit denen ich zu kämpfen habe.
Der fehlende obligatorische Sommereinkauf treibt mir fast Tränen in die Augen und den Hayashi Newsletter lesen ist ungefähr so wie wenn man im tiefsten Winter ein Südsee-Reisekatalog durchblättert.
Diese Worte ereilen dich übrigens aus keiner geringeren Stadt als Berlin …man müsste annehmen, dass man hier über ganz viele tolle Hayashi´s stolpert, Pustekuchen!
Ich habe hier bis jetzt noch keinen Laden entdeckt der nur ansatzweise mit euch mithalten kann. Eure Auswahl an Jungdesignern und etablierten Marken ist einfach nur zauberhaft. Man merkt, dass ihr jedes einzelne Stück sorgfältig auswählt und dabei immer eurem eigenen Geschmack folgt.
Was ich eigentlich sagen wollte ist, ihr seid einfach großartig und ich hoffe die Frankfurter wissen das weiter zu schätzen.
Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai und hoffe dass ich es diesen Monat doch noch mal in meine persönliche Pilgerstätte Hayashi schaffe.

Liebste Grüße aus dem sonnigen Berlin,
Antonia


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s